Unsere Erfahrungen mit dem bellicon Jumping Fitness Trampolin im Test

Unter den drei verschiedenen bellicon Modellen fällt auch dieses bellicon Jumping Fitness in unsere Test-freudigen Hände. Dieses Modell soll mit seinen Features und Eigenschaften perfekt für Trampolinsport zuhause sein. Doch was sind das überhaupt für Features und wie siehts mit der Sprungqualität aus? Wie unsere Erfahrungen mit bellicon Jumping sind und ob wir dir dieses bellicon empfehlen können, erfährst du nun!

Interessant vorab: Auch das Jumping Fitness von bellicon wird in Deutschland produziert. Sei es die Sprungmatte, der Stahlrahmen oder die Seilringe: Alles Made in Germany. Das sichert Arbeitsplätze und schont die Umwelt, weil keine außerhalb der EU hergestellten Komponenten oder Trampoline aufwendig nach Deutschland transportiert werden müssen.

bellicon Jumping Fitness Erfahrungen im Test

Inhaltsverzeichnis

Diese Auswahlmöglichkeiten hast du:

Durchmesser

137 cm

Beinvariante

Schraubbeine 

Mattentyp

Standard 

Mattenfarbe

Blau                    Gelb
Grün                   Rot
              

Seilringstärke

ultra stark (grüner Clip)

Seilringfarbe (bis zu drei pro Satz)

Schwarz

bellicon Jumping Fitness mit schwarzen Seilringen, grüne Clips

Gratis zu jedem bellicon Jumping Fitness:

Warum gibt es beim Jumping Modell keine Socken?

Beim Kauf vom bellicon Classic, Plus und Premium bekommst du als Geschenk bellicon-Stoppersocken dazu, beim bellicon Jumping Fitness jedoch nicht. Das ist kein Fehler, sondern hat einen Grund. Beim Power Training bzw. Jumping Fitness auf dem bellicon sollten keine Socken getragen werden, sondern Schuhe. Bei „Health Bounce“ oder „Intensives Training“ auf einem anderen bellicon können sowohl Socken als auch Schuhe getragen werden. Nur um beim Jumping Modell einen besseren Halt zu haben und ein Power Training durchzuführen werden Schuhe empfohlen. 

Keine Socken beim bellicon Jumping Trampolin

Hier kommst du direkt zum bellicon Jumping Fitness:

Aufbau? Welcher Aufbau? Hier gibt's keinen Aufbau!

Anders als bei anderen Fitness Trampolinen ist hier kaum ein Aufbau nötig. Das bellicon Jumping wird bereits mit gespannten Seilringen in einem großen Flachen Karton geliefert. Lediglich die Standbeine müssen noch angeschraubt und die Gummikappen auf die Füße gesteckt werden. Auch die Haltestange muss nicht zusammengebraut werden, sondern nur in die dafür vorgesehene Halterung am Rahmen gesteckt und festgedreht werden. 

Zum Verstauen müssen dann einfach die Beine wieder abgeschraubt werden und die Haltestange aus der Vorrichtung genommen werden. Das Abschrauben der Beine ist sehr schnell gemacht und somit ist das gute Stück auch schnell verstaut. 

bellicon Jumping aufgebaut geliefert
Aufbau vom bellicon Jumping Fitness

Auswahlmöglichkeiten nicht ohne Grund begrenzt

Beim Kauf eines der anderen bellicon Modelle werden mehr Auswahlmöglichkeiten wie Seilringstärke, Mattentyp und Beinvariante gegeben. Hier ist bereits der Durchmesser von 137cm, die Beinvariante in Schraubbeine, die Seilringfarbe in schwarz und die Seilringstärke in „ultra stark“ festgelegt. 

Warum Schraubbeine? 

Die Schraubbeine gelten beim bellicon als standfester, als die Klappbeine. Das kommt daher, dass bei den Klappbeinen mehr Spielraum innerhalb der Stangen ist und das Minitrampolin so wenn auch nur minimal, wackeln könnte. Deshalb gibt es fürs Power Training nur Schraubbeine. 

Rahmen pulverbeschichtet

Warum Seilringstärke „ultra stark“? 

Zum Ausführen von schnellen Sprüngen oder anderen Power Training Übungen ist es wichtig, dass die Füße nicht zu stark in die Sprungmatte einsinken. Würden die Füße beim Training zu stark einsinken, könnte man sich nicht mehr richtig abstoßen und die hohe Sprungfrequenz einhalten – man wäre schlichtweg zu langsam. Einige Übungen wären so nicht korrekt ausführbar.

Deshalb empfiehlt bellicon auch generell bei anderen Modellen eine starke Seilringstärke zu nehmen, wenn ein anspruchsvolleres Training gewünscht ist. Um also ein bestmögliches Training auf dem bellicon Jumping Fitness zu ermöglichen, gibt es hier nur die Seilringstärke „ultra stark“.

Sicherheit: Können die Seilringe reißen und mich dadurch gefährden?

Natürlich ist das nicht möglich. Die in Deutschland produzierten Seilringe werden mit einem speziellen Überzeug gefertigt, der ein vollständiges reißen verhindert. Je nach Trainingsintensität reißt jeder Seilring nach ein paar Jahren, bei jedem Trampolin.

Damit hier aber nichts passiert, sind die Seilringe eben durch diesen Überzeug gesichert. Wenn das Seil irgendwann reißt, hält es der Überzug weiterhin zusammen. So kann dir nichts passieren und du kannst in Ruhe ein neues Set bestellen.

Warum nur 4 Mattenfarben zur Wahl?

Mattenfarbe vom bellicon Jumping

Bei den drei anderen bellicon Modellen stehen dir neun Mattenfarben zur Wahl, hier sind es vier. Dass es nur vier sind und auch nur helle Farben verfügbar sind, hat auch einen Grund.

Das Zierband am Rand des Sprungtuchs soll beim Training dabei helfen, im Mattenbereich zu bleiben. Deshalb empfiehlt bellicon auch, helle Mattenfarben zu wählen die ins Auge fallen. Helle Farben lassen sich im Augenwinkel besser erkennen und signalisieren den Rand der Sprungfläche sehr gut. Deshalb gibt es hier auch nur die vier hellen Mattenfarben und keine dunklen. 

Was dich auch interessieren könnte:
Zubehör, um dein Training zu verbessern, zu unterstützen und dich zu motivieren!

Standfestigkeit vom bellicon Jumping Fitness

Wie oben schon beschrieben gibt es dieses bellicon nur mit Schraubbeinen die für eine besonders gute Standfestigkeit sorgen sollen. Und ich muss sagen, unser bellicon Jumping steht wie eine eins. Selbst bei Intensivem Training und anspruchsvolleren Übungen die die Haltestange mit einbeziehen bewegt sich hier nichts. Es wackelt nichts in und her und es bewegt sich auch nichts nach oben und unten. Man könnte fast denken, dass das Trampolin am Boden festgeschraubt ist. 

Standfestigkeit vom bellicon Jumping Fitness

Hier kommst du direkt zum bellicon Jumping Fitness:

Unsere Erfahrungen mit dem bellicon Jumping Fitness

Auf uns macht das bellicon Jumping Fitness einen sehr guten Eindruck. Die Materialien sehen hochwertig aus, es ist standfest, der Aufbau wird einem abgenommen und auch bei der Größe der Sprungfläche gibt es keine Abzüge. Hier hat man nicht den Eindruck, dass bei jeder nur möglichen Komponente gespart wurde. Für den Preis bekommt man auch ein hohes Qualitätsniveau geboten. 

Sprungqualität 

Durch die Seilringstärke „ultra stark“ ist die Federung schon deutlich härter, als bei den anderen Modellen mit leichteren Clips. Deshalb würde ich sagen, dass es auch wirklich nur für den Zweck „Power Training“ zu empfehlen ist. Durch die harte Federung klappt das intensive und anspruchsvolle Training besser, als bei einer weichen Federung. Ein ruhigeres Training mit viel Schwingen ist hier aber nicht so gut möglich. 

Welches bellicon ist das Richtige?

Überlegst du dir also welches bellicon du dir zulegen sollst, dann solltest du dir überlegen, welches Training du durchführen möchtest. Bist du eher für ein ruhigeres Training mit viel Schwingen und gelenkschonenden Übungen oder ist das Power Training eher etwas für dich? Für ersteres solltest du dir nochmal das bellicon Classic, bellicon Plus oder bellicon Premium anschauen. Mit dem Power Training bist du beim bellicon Jumping Fitness genau richtig. 

T-Stange mit Schnellverschluss-Halterung individuell verstellbar!

Die Haltestange wird einfach in die dafür vorgesehene Vorrichtung gesteckt und auf der passenden Höhe festgestellt. Zum Feststellen muss einfach am Hebel gedreht werden. Damit der Hebel nicht zur Seite hängt kann er nach dem festdrehen beliebig gedreht werden. Dazu muss einfach nur am Hebel gezogen werden und schon kann der Hebel so verstellt werden, wie es am besten passt. 

Für fast jede Körpergröße individuell 

Die Stange lässt sich auf jede Höhe innerhalb des Bereichs einstellen und ist somit für viele Körpergrößen einstellbar. Bei Haltestangen von anderen Marken gibt es meist nur 3-4 Möglichkeiten zum Verstellen der Höhe, die durch Lochbohrungen vorgegeben sind. Hier jedoch ist die Höhe 100% individuell auf dich einstellbar. 

Tipp zum richtigen Einstellen der Haltestange:
Stelle dich mit beiden Füßen an den oberen Rand der Sprungfläche in Richtung Haltestange. Knicke deine Knie nun leicht und beuge dich mit dem Oberkörper etwas nach vorne. Beim Ablegen der Unterarme auf die Haltestange sollten die Ellenbogen nun etwa einen 90° Winkel erreichen. So ist die Haltestange passend für deine Körpergröße eingestellt.

Schnellverschluss Halterung an der Haltestange

Die Handgriffe an der Haltestange sind leicht gepolstert, damit das abstützen beim Training und bei bestimmten Übungen angenehmer ist. Diese Polsterung ist fest und lässt sich nicht abziehen. Somit kann das Polster beim Training auch nicht verrutschen. 

Handgriffe an Haltestange

Test-Fazit: Empfehlung für das bellicon Jumping?

Für die, die sich auf ihrem Fitnesstrampolin richtig auspowern wollen und bei ordentlichen Workouts schwitzen & Fett verbrennen, die sind mit dem bellicon Jumping super bedient. Auf diesen Trampolinen haben wir unsere Trainerausbildung absolviert.

Hier zuhause streiten wir uns gern, wer auf das Jumping darf – denn wir sind zu zweit und haben bisher nur eins davon. Besonders Marco aber springt sehr gern auf diesen Modell, weil es hier nichts gibt, das man sich mehr wünschen könnte.

Beachte bitte, dass dieses Modell nur für Jumping-Einheiten ist. Durch die spezielle harte Federung ist es auf besonders hohe Sprungfrequenzen in schweißtreibenden Workouts ausgelegt.

Wenn du an entspannteren Sessions mit viel Schwingen & Fokus auf Koordinations- und Gleichgewichtstraining aus bist, sieh dir das Premium oder die Classic & Plus an.

Hier kommst du direkt zum bellicon Jumping:

Schreibe einen Kommentar